Lesener Werbung

mit einer cleveren Werbeidee ans Ziel



TEXTILDRUCK      

Sie wollen ihr Firmenlogo/Wappen/Vereinsnamen in der Öffentlichkeit präsentieren?
Wir realisieren diese Wünsche nach ihren Vorstellungen !
Textilien werden in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt:
auf der Arbeit,beim Sport oder in der Freizeit.
Tragen sie ihr Logo/Wappen/Vereinsnamen immer bei sich.  
Egal ob sie als Firma;Verein oder Einzelperson zu uns kommen; wir werden ihr Logo;Vereinsnamen oder Werbespruch vom Einzelstück bis zur Großproduktion verlässlich;flexibel und schnell in die Tat umzusetzen.
Wir stehen Ihnen hierfür gerne beratend zur Seite!

Flex- und Flockfoliendruck

Beim Flex- und Flockfolien- Transferdruck wird das Druckmotiv aus speziellen, einfarbigen Kunststofffolien geschnitten und dann auf das Gewebe übertragen. Neben Baumwoll-Geweben können auch Polyester-, Nylon-, Viskose- sowie Mischgewebe bedruckt werden. Die Oberfläche von Flexfolien ist glatt bis matt/weich, jene von Flockfolien dagegen samtartig.

Da mit dieser Drucktechnik lediglich Vektorgrafiken ohne Farbverläufe gedruckt werden können, eignet sie sich insbesondere für den Druck von Schriftzügen, Piktogrammen, Logos und ähnlichen Motiven. Mehrfarbige Drucke sind möglich (und durchaus üblich), da aber alle Arbeitsschritte jeweils pro Farbe durchgeführt werden müssen, steigen die Kosten mit jeder zusätzlichen Druckfarbe relativ stark an.

Ein wesentlicher Vorteil gegenüber anderen Textildrucktechniken ist die hohe Farbechtheit der Drucke, sowie (insbesondere im Vergleich zum Siebdruck) die rasche und kostengünstige Möglichkeit der Produktion von Einzelstücken bzw. kleinen Auflagen. Da jedoch im Gegensatz zum Siebdruck für jedes einzelne Exemplar derselbe Arbeitsaufwand anfällt (und daher die Kosten pro Stück nahezu konstant bleiben), ist diese Drucktechnik weniger für die Produktion hoher Auflagen geeignet.

Digiflexdruck

Beim Digiflexdruck wird eine bedruckbare Flexfolie mittels Solvent, oder Eco-Solvent Tinte bedruckt. Die bedruckte Folie wird, wie beim Fleckdruck, mittels Schneidplotter ausgeschnitten. Danach wird das Motiv auf eine Übertragungsfolie aufgebracht und mit einer Transferpresse unter Druck und Hitze auf das Textil übertragen. Dieses Verfahren ist auch bei Kleinstmengen wirtschaftlich und weist gegenüber herkömmlichen Transferfolien eine äußerst hohe Qualität auf.

! Generell gilt, das jedes bedruckte Textil vor dem Waschen auf links gedreht werden sollte, um ein Reiben an der Trommel zu vermeiden. Ansonsten kann es dazu kommen das sich die Motivecken oder schmale Spitzen vom Textil ablösen und der gesamte Druck Schaden nimmt. !